derbayernblog: Müller und Mandzukic on a Mission

“Die beiden Bayern-Angreifer haben maßgeblichen Anteil an den Erfolgen der Münchener in 2014. Sie vollenden im Strafraum das, was die Guardiolas-Elf mit aufwändigem Kurzpassspiel vorbereiten. Müller schoss seine Pflichtspiel-Tore 6 und 7 im Jahr 2014. Mandzukic gar seine Treffer 8 und 9. Und das obwohl beide aus unterschiedlichen Gründen zuletzt Spiele verpasst hatten. Während Mandzukic seine Treffer fast ohne Ausnahme mit dem ersten Kontakt erzielt und damit als echter Zielspieler im Strafraum agiert, ist Müller vielseitiger. Er trifft aus dem Gewühl, aus dem Lauf, per Kopf oder wie auch immer. Die Ruhe mit der er nach Thiagos genialem Pass Benaglio umkurvte und einschoss beeindruckte. Müller war schon im Spieljahr 2013 bester Münchener Torschütze und  kann seine Fähigkeiten auch unter Guardiola voll zur Geltung bringen. Mandzukic, der insgesamt 16 Bundesliga-Tore auf dem Konto hat kämpft derweil mit Nachruck um die Torjägerkanone und sammelt weiter gute Argumente warum er trotz der Verpflichtung von Robert Lewandowski ein wichtiger Baustein für den FC Bayern bleiben sollte. Mandzukic bewies erneut, dass er auch als Einwechselspieler effizient sein kann. Nicht nur durch seine Tore, sondern auch durch die Physis gegen den Ball, die er mit seiner Einwechslung ins Spiel brachte.” – derbayernblog zu Müller und Mandzukic. Den gesamten Artikel zum Spiel Wolfsburg-FCB hier.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s